Artikel drucken Artikel versenden

Ferien im Weltkulturerbe

Glück im Hufeisen

Diesen Artikel teilen:

Frühmodernes Ferienglück à la Bruno Taut bietet ein Haus im beschaulichen Berlin-Britz

Schlichte Größe: Interieur des „Tauten Heims“ – mit einem Hauch ­gestickter Ironie.

Wohnen wie vor 80 Jahren? Normalerweise erscheint das als Drohung, doch hier geht es um Wohnen bei Bruno Taut: In seiner Berliner Hufeisensiedlung wartet ein originalgetreues Reihenhaus mit Möbeln im Stil der guten alten Zeit auf Feriengäste. Für das Drei-Zimmer-Haus mit dem Markennamen „Tautes Heim“ zahlen zwei Personen ab 150 Euro pro Nacht, größere Gruppen etwas mehr. Die Anbieter des Hauses zitieren den Nostalgieversand-Slogan „Es gibt sie noch, die guten alten Dinge“. Das Haus liegt 300 Meter südlich des namensgebenden Hufeisen-Ensembles in der Gielower Straße. www.tautes-heim.de

Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*