Artikel drucken Artikel versenden

Schulbau

Scharoun wie neu

Diesen Artikel teilen:

Foto: Wüstenrot Stiftung / Eva Schwarz (Fotografie)

Foto: Wüstenrot Stiftung / Eva Schwarz (Fotografie)

Soeben abgeschlossen wurde die Restaurierung der Geschwister-Scholl-Schule von Hans Scharoun im westfälischen Lünen. Der legendäre Bau, entstanden von 1956 bis 1962, mit seinen „Klassenwohnungen“, der zentralen „Schulstraße“ zur Innen-Erschließung und dem ambitionierten Farbkonzept wurde jetzt drei Jahre lang aus Mitteln der Wüstenrot-Stiftung restauriert. Die über die Jahre verblassten oder verschwundenen Farben sind zurückgekehrt, ebenso das System der Luftheizung, der Linoleum-Boden, Leuchten im Stil der Bauzeit und vieles mehr. Verantwortlich für die denkmalgerechte Restautierung war das Büro Profs. Spital-Frenking + Schwarz Architekten und Stadtplaner BDA aus Lüdinghausen /Dortmund. Zum Abschluss der Restaurierung spielte das „Scharoun-Ensemble“ aus dem prominentesten Bau des Urhebers, der Berliner Philharmonie.

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*