Gesetz

Neue Partnerschaftsgesellschaft: Weniger Risiken

Eine Änderung des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes beschränkt das Haftungsrisiko: Wenn die Partnerschaft eine Berufshaftpflichtversicherung unterhält, „haftet den Gläubigern nur das Gesellschaftsvermögen“ im Falle fehlerhafter Berufsausübung. Damit auch Architekten von der GmbH-ähnlichen, vereinfachten Absicherung profitieren können, müssen die Bundesländer jedoch ihre Architektengesetze ändern. Weiterlesen

Konzeptkunst

Design kaufen gegen den Kapitalismus

„RLF“ verkauft die Teilnahme an einer Bewegung und scheut auch sonst keine großen Worte: Das Berliner Projekt tritt an, „das kapitalistische Wirtschaftssystem mit seinen eigenen Waffen zu schlagen“. Zehn Designobjekte sollen die einende Ausrüstung für den Widerstand bilden. Die originelle Konsumkritik bewegt sich zwischen Realität und Fiktion und bewirbt konsequent die Buchveröffentlichung „RLF – Das richtige Leben im falschen“ des Architekten Friedrich von Borries. Weiterlesen

Wettbewerb

Internationaler Architektur-Preis für Passivhäuser

Gebäude, Sanierungen und ganze Stadtplanungen von herausragender gestalterischer Qualität kommen für den internationalen „Passive House Award 2014“ in Frage. Für die Teilnahme muss mindestens ein repräsentatives Projekt bis zum 30. September (Einsendeschluss) als Passivhaus oder EnerPHit-Sanierung zertifiziert und registriert sein. Die Gewinner werden auf der Internationalen Passivhaustagung in Aachen geehrt, die Preisgelder stehen noch nicht fest. Weiterlesen

Bücher und Ausstellung

Planungseuphorie in den Zeiten des Krieges

Das ambivalente Verhältnis von verheerender Kriegszerstörung und städtebaulicher Planungseuphorie haben die Autoren Jörn Düwel und Niels Gütschow in zwei Publikationen untersucht. „A Blessing in Disguise” blickt auf die Stadtplanung in Europa noch während des Zweiten Weltkriegs; „Ein seltsam glücklicher Augenblick“ analysiert Hamburgs deutsche Sonderrolle im Wechselspiel von Feuersturm und glühendem Modernisierungswillen. Dazu gibt es auch eine Ausstellung (15.8.-29.9.), zu sehen in der Hansestadt. Weiterlesen

Debatte

Quote für bauende Frauen?

Diese Frage wird aktuell auf dem Online-Debattenjournal zur Baukultur, BKULT, engagiert verhandelt. Bei der Abstimmung liegen diejenigen, die eine Quote befürworten, derzeit leicht vorn. Auch auf DABonline.de kann zu jedem Beitrag diskutiert werden. Und dies führt nicht nur bei der Debatte um die Gleichberechtigung zu teilweise großen Kontroversen. Weiterlesen

Konferenz

Walk21-Konferenz erstmals in Deutschland

Radfahren ist ein Dauerbrenner auf dem Diskussionsweg zur Stadt der Zukunft. Damit das Thema Fußverkehr nicht hinterherläuft, wirbt die Konferenz „Walk21“ um eine fußgängerfreundliche Stadtplanung. Unter dem Motto „Walking connects!“ findet die 14. Ausgabe der renommierten Veranstaltung erstmals in Deutschland statt. Vom 11. bis 13. September werden 600 Delegierte aus 40 Ländern in München erwartet. Weiterlesen

Produkte

Die Mitteilsamkeit der Fußmatten

Die Fußmatte ist der legitime Nachfolger des Autoaufklebers. Wer sein Entree für sich sprechen lassen möchte, findet allerlei Bodensatz. Das noch sehr zurückhaltende Pseudo-3D-Modell „Parallelogramm“ wäre in diesem Zusammenhang das ideale Geschenk für bestimmte Vertreter einer speziellen Berufsgruppe… Weiterlesen

Kongress „Lüftung in Schulen“

Die Raumluftqualität in vielen Klassenzimmern ist so schlecht, dass sie die Leistungsfähigkeit von Schülern beeinträchtigt. Der Fachverband Gebäude-Klima e.V. ergreift die Chance und lädt Architekten am 17. September zum Fachkongress „Lüftung in Schulen“, der in Leipzig neue Lüftungswege aus dem Pumakäfig zeigt. Weiterlesen

Integrierte Gewebe

Technische Textilien werden nicht nur im Membranbau eingesetzt, sondern werden als Fasern oder Gewebe auch in klassische Baustoffe integriert / Text: Iris Kopf Die Anwendungspalette reicht von neuen Möglichkeiten der Armierung mit Carbon-, Glas- oder Aramidfasern im Betonbau über den Umweltschutz im Tiefbau, zum Beispiel zur Bodensicherung und Abdeckung von Deponien, bis hin zu neuen Technologien für die Bauwerkssanierung. Fasern als Verstärkungsmaterialien für Bauteile sind schon seit langem vor allem im Fahrzeugbau oder Sportbereich üblich. Dass sich vor allem Kohlenstofffasern … Weiterlesen