Tagung

Oberflächen im Innenausbau

Der Qualitätsanspruch an Oberflächen im Innenausbau ist besonders hoch, denn Mängel in der Ausführung oder beim Material fallen ins Auge. Die Tagung Ausbau 14 im Institut für Bau und Immobilie der Hochschule Augsburg (31. Januar 2014) befasst sich mit verschiedenen Werkstoffen und der Frage, wie das Risiko bei Gesamtschuldverhältnissen reduziert werden kann. Weiterlesen

Weihnachtsgewinnspiel

Schöne Bescherung

Exklusives Weihnachtsgewinnspiel für DABnewsletter-Abonnenten Gewinnen Sie als Abonnent des DABnewsletters mit der freundlichen Unterstützung von Industriepartnern hochwertige Preise Das Gewinnspiel ist beendet. Wir danken allen Teilnehmern. Die Gewinner werden benachrichtigt. Die Preise 1. Preis: Bürostuhl Titan 20 von Wagner (Wert: ca. 1.600 Euro) Bei der Entwicklung seiner Titan-Serie legte der Hersteller Wagner besonderen Wert auf die Verwendung hochwertiger Materialien. Die maßgeblichen Teile des Bürostuhls Titan 20 bestehen aus klassisch poliertem oder matt verchromtem Aluminium. Neben seiner puristischen Formensprache wurde er … Weiterlesen

Symposium

Innendämmung mit Lehm

Der Baustoff Lehm ist ein Exot im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Das Symposium „Innendämmung mit Lehm“ beschäftigt sich mit dem Potential, das behagliche Lehmräume bergen und zeigt, welche Systemkomponenten es gibt. Die Veranstaltung am 16. Januar 2014 in Duisburg wird von den Herstellern Claytec und Redstone angeboten. Weiterlesen

Planungsrecht

Privilegierte Vorhaben im Außenbereich: In Ausnahmefällen nur mit Bebauungsplan

Unter Umständen müssen auch Vorhaben ein Bauleitverfahren durchlaufen, die an sich im Außenbereich privilegiert sind. So ist nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts und in dem wissenschaftlichen Schrifttum anerkannt, dass – über den Gesetzeswortlaut des § 35 Abs. 1 Nr. 4 BauGB hinaus – in Ausnahmefällen einem nach dieser Bestimmung im Außenbereich privilegierten Vorhaben die Erforderlichkeit einer vorhergehenden förmlichen Bauleitplanung als „unbenannter“ öffentlicher Belang entgegengehalten werden kann. Weiterlesen

Planungsrecht

Einzelhandel: Backshop bei Discounter sprengt 800-Quadratmeter-Limit

Für die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit von „großflächigen Einzelhandelsbetrieben“ gelten besondere Anforderungen: Wenn sie sich nach Art, Lage oder Umfang auf die Verwirklichung der Ziele der Raumordnung und Landesplanung oder auf die städtebauliche Entwicklung und Ordnung nicht nur unwesentlich auswirken können, sind sie außer in Kerngebieten nur in für sie festgesetzten Sondergebieten zulässig (§ 11 Abs. 3 Nr. 2 BauNVO). Weiterlesen