Artikel drucken Artikel versenden

Bau 2015: Kammer-Stand

BYAK auf der BAU

Diesen Artikel teilen:

Auf der BAU 2015 wird die Bayerische Architektenkammer mit einem eigenen Stand vertreten sein – und ist Partner bei Veranstaltungen auf und neben der Messe

© REITERARCHITEKTEN, Mannheim

Bild: REITER ARCHITEKTEN, Mannheim

Mit seiner blauen Signalfarbe ist er nicht zu verfehlen. Das „Kammerblau“ der Bayerischen Architektenkammer (BYAK) zeigt sich unübersehbar auf der BAU 2015 direkt in der Halle des Eingangs West der Münchener Messe – und das auf 70 Quadratmetern. Täglich um 14.00 Uhr findet hier ein Kurzvortrag statt: Potenzielle Bauherren erfahren dann Wissenswertes zu den Themen Innen- und Landschaftsarchitektur, barrierefreie Wohnkonzepte sowie energieeffizientes Bauen. Der Stand-Vortrag am 19. Januar 2015 richtet sich an Architekten und informiert über das Webportal www.wecobis.de, ein Kooperationsprojekt des BMUB und der Bayerischen Architektenkammer, das bereits seit Jahren umfassende, strukturiert aufbereitete und herstellerneutrale Informationen zur Umwelt- und Gesundheitsrelevanz von Baustoffen bietet. Rechtzeitig zur Bau 2015 wird das neue Online-Modul „Planungs- & Ausschreibungshilfen“ vorgestellt, das Planer und Architekten noch konkreter und praxisbezogener bei ihrer Arbeit, insbesondere bei der richtigen Material- und Produktauswahl, unterstützen wird.

Doch nicht nur hier bietet die BYAK im Rahmen zahlreiche Informationen für den Berufsstand und (potenzielle) Bauherren, sondern auch bei Veranstaltungen: Als Kooperationspartner des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) beteiligt sie sich zum Beispiel am 19. Januar 2015 am Kongress “Sparst Du noch oder baust Du schon? Aktuelle Fragen des kostenbewussten und nachhaltigen Plannen und Bauens“ (u.a. mit Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks und dem Präsidenten der Bayerischen Architektenkammer Lutz Heese) sowie am 21. Januar 2015 am Workshop „Die Qual der Baustoffwahl. Ökologische Baustoffe suchen und finden“ (u.a. mit MR Hans-Dieter Hegner vom BMUB und Rudolf Scherzer, dem Vizepräsidenten der Bayerischen Architektenkammer).

Zudem bietet die Kammer im Rahmen des Vortragscampus‘ iforum in Zusammenarbeit mit dem bauforumstahl am 22. Januar 2015 eine Vortragsreihe zu architektonisch spannenden Stahlbauprojekten: „Effizienz 4.0: Zukunft mit Stahl gestalten“. Die referierenden Architekten und Projektleiter (der Büros Ackermann Architekten, Auer Weber Assoziierte, Uta Graff Architekten sowie Henn Architekten) ermöglichen Einblicke in die Konzeption und Umsetzung zeitgemäßer, innovativer Bauaufgaben mit dem Material Stahl.

Auch bei der Langen Nacht der Architektur ist die Kammer wieder dabei: im Rahmen dieses von der Messe München veranstalteten „nächtlichen Streifzugs durch die Münchner Architekturwelt“ öffnet das vom Architekturbüro Drescher & Kubina, geplante und 2002 in Betrieb genommene Haus der Architektur, Waisenhausstr. 4, am 23. Januar von 19.00 bis 22.00 Uhr seine Türen. Architekt Dieter Kubina führt selbst durchs Haus.

Die genaue Terminübersicht finden Sie hier (PDF)

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*