Artikel drucken Artikel versenden

Veranstaltung

Brandschutzregeln anschaulich erklärt

Architekten können sich in erhellenden Experimenten und Großversuchen den Sinn hinter den Paragrafen der Bauordnung veranschaulichen. (Foto: hhpberlin)

Architekten können sich in erhellenden Experimenten und Großversuchen den Sinn hinter den Paragrafen der Bauordnung veranschaulichen. (Foto: hhpberlin)

Architekten, Fachplaner, Bauherren, Sachverständige, Behördenvertreter und interessierte Fachbesucher treffen sich am 23. April 2015 in Gelnhausen zum Experimentieren und Netzwerken. Die matchboxLive will das Warum hinter den materiellen Anforderungen der Paragrafen der Bauordnung erklären – und das live zum Anfassen. Ergänzt wird das Programm durch sechs Referentenvorträge.

Mithilfe eines speziell entwickelten Parcours von Themeninseln und Experimenten werden zudem Zusammenhänge erlebbar: Brandphysik und Brandschutzregeln zum Anfassen und Ausprobieren. Jede Themeninsel umfasst verschiedene Experimente, die aufeinander aufbauen und so gebündelt das jeweilige Thema beleuchten. Diese Themeninseln warten auf die Besucher:

Brandausbreitung I: Feuerüberschlag
Brandausbreitung II: Wärmestrahlung
Brandeinwirkung auf Tragwerke
Grundlagen Wärmestrahlung
Brandrauch Druck I: Entrauchung
Druck II: Türkräfte
Der zweite Rettungsweg
Löschen I: Sprinkler
Löschen II: Feuerwehr-Erleichterung
Räumung
Sinnesorgane
Brandursachenermittlung

Die matchboxLive wird von verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern als Weiterbildung anerkannt und mit Fortbildungspunkten bewertet. Im Nachgang des Tages erstellen die Veranstalter den Teilnehmern ein Zertifikat beziehungsweise eine Teilnahmebestätigung. Mehr Infos zu den Experimenten, Tickets und dem Event sind hier abrufbar.

Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

2 Gedanken zu “Brandschutzregeln anschaulich erklärt

  1. Hallo,
    in einem Einfamilienhaus Bj. 1870, innen Fachwerk, außen Backstein,
    wird die Geschoßdecke zum Dachboden verändert: Die Lehmstaken zwischen den Deckenbalken werden entfernt. Auf die Balken wird statt dessen Rauhspund verlegt, so daß die Deckenbalken vom EG aus gesehen also voll sichtbar werden. Das DG soll später einmal ausgebaut werden, deshalb wird vorerst auf die Rauhspundbretter nur Dämmmaterial ausgelegt, Mineralfaser ca 10cm hoch.
    Die Frage ist, ob es hier zwingende Regeln zum Brandschutz gibt.
    Danke für Antworten!
    Grüße! Chris

  2. Hallo Chris,
    natürlich gibt es auch für solch alte Gebäude einen Brandschutz. Hierbei gilt die Landesbauordnung (LBO) ihres Bundeslandes. Diese Anforderungen sind zwingend einzuhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*