Artikel drucken Artikel versenden

Fachtagungen

Metall als Gebäudehülle

Diesen Artikel teilen:

Meinhard von Gerkan: ­Architektur als nachhaltige Geste der Völkerverständigung

Meinhard von Gerkan gehört zu den Referenten der Fachtagungsreihe „Konstruktion und Reflexion“ (Foto: gmp)

Im Rahmen der Fachtagungsreihe „Konstruktion und Reflexion“ stellen Experten aus Architektur und Handwerk Fallbeispiele vor, in denen Metall als Gebäudehülle im Mittelpunkt steht. Die eintägigen Veranstaltungen des Herstellers Prefa laden Architekten bundesweit zur kostenlosen Teilnahme in zwölf Städten ein. Die ortsabhängige Programmgestaltung ist jedoch nicht allein ans Thema Aluminium gebunden. So referiert Peter Haimerl, der beim Deutschen Architektenpreis 2015 für das Konzerthaus Blaibach ausgezeichnet wurde, am 13. Oktober im Kulturspeicher in Würzburg unter der Überschrift „Wild wild Wald“ über seine Bauten im Bayerischen Wald. Auf der Abschlussveranstaltung der Reihe am 12. November 2015 im ehemaligen Hauptzollamt im Hafen Hamburg trägt Meinhard von Gerkan, gmp, zum Thema „Großprojekte – ein Bericht aus fünf Jahrzehnten“ vor. Weitere Informationen zu den Programmen der Einzelveranstaltungen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Termine
13. Oktober 2015  Museum im Kulturspeicher Würzburg
14. Oktober 2015  Glaspalast in Augsburg
15. Oktober 2015  Alte Spinnerei in Rosenheim
20. Oktober 2015  Oldtimerfabrik-Classic in Neu-Ulm
21. Oktober 2015  Brigantinus in Konstanz
22. Oktober 2015  Humboldtsaal in Freiburg
27. Oktober 2015  Achalm. Hotel in Reutlingen
27. Oktober 2015  Volksbad in Jena
28. Oktober 2015  Biosphäre in Potsdam
29. Oktober 2015  Hotel Radisson in Rostock
10. November 2015  Port Event Center im Medienhafen Düsseldorf
12. November 2015  Ehemaliges Hauptzollamt im Hafen Hamburg

 

Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*