Artikel drucken Artikel versenden

Seminar

Business im Smart Home

Diesen Artikel teilen:

Architekten, die sich im Smart Home noch nicht zu Hause fühlen, jedoch nach Chancen im Geschäft mit der Gebäudeautomation suchen, bietet ein neues Seminar den Einstieg ins Businessthema. (Foto: iconimage/Fotolia)

Architekten, die sich im Smart Home noch nicht zu Hause fühlen, jedoch nach Chancen im Geschäft mit der Gebäudeautomation suchen, bietet ein neues Seminar den Einstieg ins Businessthema. (Foto: iconimage/Fotolia)

Ein neues Grundlagenseminar, das Architekten befähigen soll, Geschäftsstrategien im Bereich „Smart Home“ zu entwickeln oder zu optimieren, hat das Institut für Gebäudetechnologie in Ottobrunn bei München konzipiert. Die Weiterbildung ist als fortlaufendes Format angelegt, das sich branchenübergreifend an Interessierte richtet, die im Trend „Smart Home“ eine geschäftliche Chance erkennen. Das Tagesseminar bildet den Einstieg ins Thema.

Welche Geschäftsmöglichkeiten existieren im Bereich Smart Home? Welches grundlegende Wissen über Markttrends, Prozessbeteiligte und Technologien ist notwendig, um Beratungsleistungen kompetent anbieten zu können? Auf dem Programm stehen ferner die Beleuchtung der gesetzlichen Anforderungen aufgrund der Energieeinsparverordnung, der Vergleich von Smart-Home-Systemen und die Abschätzung von Kosten sowie Energieeinsparpotenzialen.

Das Tagesseminar wird geleitet von Michael Krödel, Professor für Gebäudeautomation und -technik an der Hochschule Rosenheim. Drei Termine (am 13. April, 6. Juli und 19. Oktober 2016 in Ottobrunn) stehen fest, weitere Seminare, etwa in Düsseldorf, sind in Vorbereitung, so die Veranstalter. Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Passend zum Thema

Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*