Artikel drucken Artikel versenden

Im Kern

Schwerpunkt: Im Kern

Diesen Artikel teilen:

Hartkernige Bunker, Erschließungskerne, Stadtkerne, gar die Kerne der Gesellschaft und ihre Häuser: Das Zentral-Thema ist so breit wie bunt. Es umfasst gestalterische und technische Fragen ebenso wie soziale. Auch der Nachbericht zum Tag der Architektur als baukultureller Kernveranstaltung gehört dazu, ebenso Statements der Chefin der wichtigen Bundes-Baubehörde. Zu einer neuen Kerntätigkeit für Architekten könnte BIM werden. Dazu müssen aber die Kompetenzen, Honorare und Rechte im Vertrag mit dem Bauherrn klar geregelt sein.

Seite 3_Im Kern

Kernproduktion: Ulm, Düsseldorf, Frankfurt, Fürth und diverse Kleinstädte gönnen sich Projekte mit der Bezeichnung „Neue Mitte“, Stuttgart kennt sogar vier dezentrale Mitten in Botnang, Feuerbach, Steckfeld und am Bürgerhospital. Im seltenen besten Fall zeigen neue Kerne städtische Vielfalt von Architekturen, Gebrauchsformen und Eigentümern; öfter aber entstehen nur Einkaufszentren mit begrenztem Zusatznutzen. Keines von beidem ging in Staßfurt bei Magdeburg. Hier unterhöhlte Salzbergbau den Stadtkern und erzwang seinen Abriss. Für Neubauten fehlten der physische und der wirtschaftliche Grund. Also entwarfen die Berliner Landschaftsarchitekten Häfner Jiménez den neuen Stadtsee im Bildhintergrund nebst Ufer mit Kirchenumriss im Boden (vorn). Die IBA Sachsen-Anhalt feierte schon 2010 das „Aufheben der Mitte“.

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*