Artikel drucken Artikel versenden

Messekongress

Zukunft für Planung und Bau von Bädern

Diesen Artikel teilen:

Auf der Interbad, Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa in Stuttgart, trifft sich die Branche zum 66. Kongress für das Badewesen. (Foto: Tschovikov/Messe Stuttgart)

Auf der Interbad, Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa in Stuttgart, trifft sich die Branche zum 66. Kongress für das Badewesen. (Foto: Tschovikov/Messe Stuttgart)

Rund ums Wasser geht es auf der Interbad, Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa in Stuttgart (27. bis 30. September 2016). Der begleitende, von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen in zweijährigem Turnus veranstaltete Kongress (27. bis 29. September) bringt dabei zum 66. Mal die Branche zusammen. Teilnehmer der Fachtagung „Öffentliche Bäder“ können wissenschaftliche Erkenntnisse und Entwicklungen aus den Themenkreisen Bäderbau, Bädertechnik und Bäderbetrieb erwarten. Auf dem Programm stehen Vorträge zum „Megatrend Digitalisierung“ und über neue „Perspektiven bei der Badewasseraufbereitung“. Einen eigenen Themenkreis widmet der Kongress unter dem Titel „Zukunft für Planung und Bau von Bädern“ dem Building Information Modeling (BIM).

Das Programm der Tagung „Freizeitbäder und Thermen“ wird in Zusammenarbeit mit der European Waterpark Association präsentiert und soll aufzeigen, wie sich die drei „Erfolgsfaktoren“ Familie, Wellness und Gesundheit in der Praxis zusammenbringen lassen und auswirken. Die Referenten informieren über eine „erfolgreiche Angebotsgestaltung“, den „Beitrag klassischer Sauna-Angebote und Wellness-Anwendungen zur Wirtschaftlichkeit von Bäderbetrieben“ sowie über die Möglichkeiten, von einem „wachsenden Gesundheitsbewusstsein“ zu profitieren. Die unter Federführung des Deutschen Sauna Bundes organisierte Tagung „Sauna“ wendet sich an Inhaber und Betreiber öffentlicher wie privater Einrichtungen.

Ausführliche Informationen zum Kongressprogramm und das Ausstellungsangebot der Messe Interbad finden Sie hier.

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*