Artikel drucken Artikel versenden

Dokumentarfilm

Vordenker der modernen Baukunst

Diesen Artikel teilen:

Selbst gebaut hat er wenig, aber ohne ihn sähe die moderne Architektur anders aus: Ein neuer Dokumentarfilm ist Frei Ottos Leben und Werk gewidmet.

Selbst gebaut hat er wenig, aber ohne ihn sähe die moderne Architektur anders aus: Ein neuer Dokumentarfilm ist Frei Ottos Leben und Werk gewidmet.

„Frei Otto: Spanning the future“ heißt ein neuer Dokumentarfilm, der das Leben und Werk des 2015 verstorbenen Pritzker-Preisträgers thematisiert. Der Film zeigt eines der letzten Interviews mit dem Vordenker des organischen und ökologischen Bauens. Darin diskutiert Frei Otto den Einfluss seiner Arbeit auf zeitgenössische Architekten und beschreibt seinen Zugang zu einer biomorphen Formensprache, die sich insbesondere in seinen berühmten Zeltdachkonstruktionen manifestiert.

Zu Wort kommen überdies Architekten und Ingenieure wie Zaha Hadid und Jürgen Hennicke, die Ottos Lebenswerk historisch einordnen. Ausschnitte aus dem Dokumentarfilm sowie ergänzende Informationen über das Filmprojekt finden Sie hier.

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*