Artikel drucken Artikel versenden

BAU 2017

Gebündeltes Wissen zum Anfassen

Diesen Artikel teilen:

Auf der Sonderschau des ift Rosenheim wird anhand von Musterfenstern und -türen der hohe Anspruch an Bauelemente veranschaulicht. Zusätzliche werden hilfreiche Lösungen zur Planung und Ausschreibung angeboten.

Text: Marion Goldmann

„Quality follows Funktion“ lautet das Motto, unter dem das ift Rosenheim auf dem Stand 505 in Halle C4 auf der Bau 2017 „anwendungsorientierte“ Bauqualität präsentiert. Gewählt wurde dieses Thema, weil die Anforderungen an Fenster und Türen in den letzten Jahren stark gestiegen. Je nach Einsatzort gibt es große Unterschiede. Ein Fenster in einer Wohnung muss schließlich anderen Ansprüchen genügen als eines im Pflegeheim. Entsprechend setzt die Ausstellung auch bei der Nutzung an. Die Unterschiede werden anhand typischer Szenarien für ein Klassenzimmer, ein altersgerechtes Wohnzimmer sowie Wohnen auf hohem Niveau anhand von Musterfenstern dargestellt. Ergänzend werden die Besucher über die normativen und technischen Grundlagen sowie die Herstellung und Montage informiert. Besonders Architekten empfiehlt der Leiter Öffentlichkeitsarbeit Jürgen Benitz-Wildenburg für die Planung und Ausschreibung des ift Rosenheim: „Architekten können damit schnell erkennen, welche Eigenschaften und Anforderungen ein Fenster in einer Schule oder Pflegeinrichtung erfüllen muss.“

Außerdem ist ein Teil der Ausstellungsfläche als Aktionszone für Barrierefreiheit mit verschiedenen Schwellenkonstruktionen konzipiert. Hier können Besucher selbst testen, wie unterschiedlich der Kraftaufwand beim Überfahren mit einem Rollstuhl von unterschiedlichen Schwellenhöhen und -geometrien Visuelle Einschränkungen, wie Beeinträchtigungen durch den grauen Star und andere Augenkrankheiten, werden durch verschiedene Brillentypen erlebbar. Ein zweiter Bereich der Aktionsfläche ist der Nutzungs- und Einbruchsicherheit gewidmet. Das dritte Thema behandelt das luxuriöse Wohnumfeld. Hier werden ein Fenster und eine Tür präsentiert, die über alle heute möglichen technischen Finessen verfügen.

Als traditionelles ift-Thema darf natürlich auch die fachgerechte Montage nicht fehlen. Für die Präsentation steht ein aktuell viel diskutiertes Thema im Fokus: Gezeigt werden Montagesysteme, die sich für den Einbau in Wärmedämmverbund-Systeme eignen und einbruchhemmend sind. Vorgestellt werden erhältliche Lösungen, die stabile Befestigungen der Bauelemente ermöglichen.

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.