Artikel drucken Artikel versenden

Dokumentarfilm

Geburt eines Holzhauses

Diesen Artikel teilen:

Viele Hände, schnelles Ende: Ein Dokumentarfilm zeigt die Entstehung eines Holzhauses. (Foto: Filmstill)

Viele Hände, schnelles Ende: Ein Dokumentarfilm zeigt die Entstehung eines Holzhauses. (Foto: Filmstill)

Holz ist nicht nur schön und von gemütlicher Wirkung, es lebt sich auch gesund in der Umgebung des natürlichen Materials. Beim Bau ist dennoch Fingerspitzengefühl gefragt – zumal, wenn viele der weiteren Baumaterialien, wie Moos und Lehm, ebenfalls unbehandelten natürlichen Ursprungs sind.

Der Dokumentarfilm „The Birth of a Wooden House“ zeigt die Entstehung eines Holzhauses mit eindrücklichen Bildern vor wilder Naturkulisse. Im winterlichen Lettland fällt der Protagonist, ein gelernter Zimmermann und Unternehmer im Werkzeughandel, das Holz selbst und erklärt hernach Schritt für Schritt den Bauprozess: vom Legen des Fundaments über die Isolierung mit Holzwolle bis zum Eichen-Dachschindel-gedeckten Gebäude. Der Bau im Film wurde ohne Einsatz von Nägeln und Schrauben realisiert.

Hier geht der Filmvorhang auf.

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*