Artikel drucken Artikel versenden

Anbau, Umbau, Aufstockung

Bewahren statt Zerstören!

Diesen Artikel teilen:

Ausgebaute Scheunen, entfremdete Fabriken und aufgestockte Dächer: Ein Bildband zeigt An- und Umbauen – und die Symbiose von alt und neu.

Text: Stefan Kreitewolf

Ein Bildband aus dem Gestalten Verlag lädt auf architektonische Entdeckungsreise ein und präsentiert, wie Architekten Lebensräume von kleinen Veränderungen bis hin zu kompletten Renovierungsprozessen gestalten. Das ausgebaute Dachgeschoss, die alte Fabrik, die zum modernen Büro umfunktioniert wurde, oder auf gestockte Dächer: Das Buch „Upgrade. Neuer Wohnraum durch Anbauen und Umbauen zeigt alte Bausubstanz aus neuer Perspektive.

Das kommt mitunter radikal daher: So wurden eine baufällige Scheune, ein heruntergekommenes Stadthaus oder eine halb zerstörte historische Gebäudefassade zum Teil im Urzustand erhalten, um aus den Kontrasten von alt und neu, zerfallen und intakt ein neues Selbstverständnis vom Heim zu erschaffen. Indes fasst das Buch nicht nur hochsolvente Bauherren ins Auge. Der Band beweist: Auch mit schmalem Budget lässt sich aus alten Mauern Neues und Begehrenswertes schaffen.

COVAR_Artikel_2

Bild 1 von 8

Landscape Laboratory, Außenansicht; Architekten: Cannatá e Fernandes; Guimaraes, Portugal.

Die präsentierten Projekte demonstrieren äußerst charmant, dass vorhandene Bauten und Materialien mit etwas Kreativität völlig neu erfunden und Modernes mit Altem kombiniert werden kann. Aufschlussreiche Vorher-Nachher-Fotos dokumentieren beeindruckende Verwandlungen. Interessierte erhalten dabei Informationen aus erster Hand: An den gezeigten Projekten beteiligte Architekten berichten, mit welchen Herausforderungen sie und ihre Bauherren konfrontiert wurden, und welche ungeahnten Potentiale in alten Gebäuden stecken. Ihr Credo lautet: Bewahren statt Zerstören!


„Upgrade. Neuer Wohnraum durch Anbauen und Umbauen“, Die Gestalten Verlag, Berlin, 2017, 256 Seiten, 29,99 Euro, ISBN 978-3-89955-910-1 – in English: ISBN 978-3-89955-699-5.


Eine weitere Lektüre zum Thema Anbau, Umbau und Aufstockung finden Sie hier.

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.