Artikel drucken Artikel versenden

Wettbewerb

Klimafreundliche Ideen gesucht

Diesen Artikel teilen:

Ein Wettbewerb sucht Ideen für zukunftsweisende Gebäude – und für einen neuen Energiewettbewerb. (Foto: Franck-Boston)

Hochambitionierte und innovative Konzepte für nahezu klimaneutrale Gebäude und Quartiere sucht der Projektträger Jülich im Rahmen eines Ideenwettbewerbs mit zwei unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Die Auslobung steht im Kontext der Förderinitiative „EnEff.Gebäude.2050“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und beinhaltet zwei unterschiedliche Themenschwerpunkte. Ziel des Wettbewerbs ist es, eine Brücke zwischen der Energieforschung und der gebauten Praxis von Gebäuden und Quartieren mit dem Zielhorizont des Jahres 2050 zu bilden.

Im Fokus des ersten Themenschwerpunkts stehen modellhafte Vorhaben, die verdeutlichen, wie nahe wir bereits mit den heute verfügbaren Technologien und annähernd wirtschaftlichen Geschäftsmodellen der Zielstellung eines nahezu klimaneutralen Gebäudes beziehungsweise Quartiers kommen können, so die Veranstalter. Zum anderen will der Wettbewerb mit einem zweiten Themenschwerpunkt auch die internationale Dimension der Aufgabe unterstreichen, indem Konzepte für einen auszurichtenden Energiewettbewerb prämiert werden – anknüpfend an die Tradition des „Solar Decathlon Europe“ und diesen weiterentwickelnd.

Thema 1 „Ideen für zukunftsweisende Gebäude und Quartiere“ (Einreichung bis zum 15. August 2017), die Auslobung zu Pilot‐ und Demonstrationsvorhaben, richtet sich an Planer und Bauherren oder entsprechende Konsortien, die aktuell auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland an der Umsetzung eines energetisch anspruchsvollen Gebäude‐ oder Quartierskonzepts arbeiten.

Thema 2 „Konzepte für einen internationalen „Energiewettbewerb“ (Einreichung bis zum 15. September 2017) ist an Konsortien gerichtet, die mindestens aus einer Stadt‐ beziehungsweise Kommunalverwaltung bestehen und auch weitere Akteure (Wohnungswirtschaft, Unternehmen) enthalten können. Eine Bewerbung erfolgt in jedem Fall gemeinsam im Verbund.

Die Ausschreibungsunterlagen und ausführliche Informationen finden Sie hier.

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*