Artikel drucken Artikel versenden

Architekturzeichnungen

Mit Stift und Maus

Diesen Artikel teilen:

Architekturzeichnungen_

Bild 1 von 8

Hauptpreis und Gewinner "hybride Zeichnung": Jerome Xin Hao Ng (UK). "Memento Mori - A Peckham Hospice Care Home"

Im digitalen Zeitalter erlangt die künstlerische Zeichnung einen ganz besonderen Wert. Erstmals wurde deshalb der internationale „Architecture Drawing Prize“ vergeben. Die faszinierenden Bilder sind handgezeichnet, am Bildschirm entstanden oder kombinieren beide Techniken.  Es finden sich Schmuckdetails und Stadtansichten aus der Vogelperspektive ebenso wie kühne Architekturvisionen und komplexe Schnittperspektiven.

Der Preis möchte an das Zeichnen als traditionelles Ausdrucksmittel vieler Architektengenerationen von Andrea Palladio bis Cedric Price erinnern. Gerade in einer visuell geprägten Kultur solle diese Fähigkeit reaktiviert werden und dabei neue technische Möglichkeiten ausgenutzt werden, wie die Auslober finden. Diese sind das Londoner Büro Make Architects, das Sir John Soane’s Museum London und das World Architecture Festival.

Mehr Informationen hier

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*