Artikel drucken Artikel versenden

Konferenz

Die Welt von BIM

Neue Technologien und die interdisziplinäre Vernetzung von BIM-Akteuren stehen in München auf dem Messeprogramm. (Foto: BIM World Munich)

Die BIM World Munich öffnet am 27. und 28. November ihre Pforten. Bei der größten Veranstaltung zum Building Information Modeling im deutschsprachigen Raum treffen sich Planer, Verarbeiter, Bauindustrie und Softwarehersteller. BAK-Vizepräsident Martin Müller hält am 27.11. um 10 Uhr einen Vortrag zum Thema Aus- und Weiterbildung mit dem Titel „BIM-Standard Deutscher Architektenkammern“.

Den größten Nutzen erzielt BIM als digitales Gebäudemodell und Arbeitsmethode, wenn die Beteiligten auf Basis einheitlicher Daten miteinander kommunizieren: Durch die verschiedenen Lebensphasen einer Immobilie mit ihren technischen Anlagen hindurch, und ohne Medienbruch. Entscheidende Voraussetzung dafür ist, dass die Verantwortlichen zu einem Gewerke übergreifenden Erfahrungsaustausch kommen und den neusten Stand der technologischen Entwicklungen kennen.

Mit ihrer Ausrichtung auf das digitale Planen, Bauen und Betreiben spannt die zweitägige internationale Konferenz in München den thematischen Bogen phasenübergreifend und spricht sämtliche relevante Zielgruppen an. In vier Themenblöcken (BIM Capturing, Collaboration, Visualization und Best Practice) berichten rund 100 Referenten unterschiedlicher Disziplinen aus Europa, China und den USA von ihren Erfahrungen. 60 Breakoutsessions präsentieren zudem praxisnah neuste Beispiele etwa zu Anwendungen und Lösungen für Architekten und Ingenieure.

Während 120 Aussteller eine Produktpalette zeigen, die von Augmented Reality mittels neuer Datenbrillen über Drohnen, Internet-of-Things-Technologien und IT für Planung und Betrieb reicht, können Besucher der BIM Town einen Blick in die Zukunft werfen. Erstmals stellen auf der 2016 gegründeten Netzwerkplattform Start-ups aus ganz Europa ihre smarten Entwicklungen zur digitalen Unterstützung einzelner Prozesse in der Bau- und Immobilienwirtschaft in einem Sonderbereich vor. Die innovativsten Gründer bewerben sich dort im Pitchverfahren um den neu ausgelobten „BIM / Smart Construction Award“.

Ausführliche Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*