Artikel drucken Artikel versenden

BAU 2017

Erst BAU, dann München

Diesen Artikel teilen:

Münchener Architekten geben Tipps für Stadt-Entdeckungen außerhalb der BAU.

Zusammengestellt von: Stefan Kreitewolf

Vom 16. bis zum 21. Januar 2017 steht das wohl weltweit wichtigste Branchenevent an: die BAU in München. 2.000 Aussteller präsentieren auf dem Messegelände München ihre Neuheiten. Was gibt es außerhalb der Messehallen alles zu erleben und was lohnt sich aus architektonischer Sicht? Münchener Architekten geben Tipps für Stadt-Entdeckungen außerhalb der BAU.

Florian Lichtblau, Architekt, Lichtblau Architekten

Café im Vorhoelzer Forum an der TU München
„Für Münchener Architekten ist das Café wahrscheinlich altbekannt. Für Architekten von außerhalb ist es dennoch sehr empfehlenswert, weil der Ort wunderschön ist. Außerdem gibt es hier den besten Cappuccino der Stadt.“

Ina-Maria Schmidbauer, Architektin, Palais Mai GmbH

Bar Gabanyi
„Hier kann man nach der Messe gut entspannen. Es ist ein netter Ort (siehe Foto), an dem sich auch Architekten treffen.“
www.bar-gabanyi.de

Kiss
„Die Bar spielt mit der Multikulturalität des ­südlichen Bahnhofsviertels und ist einfach schön gestaltet.“
www.kismet.cc/kiss

Markus Probst, Innenarchitekt, karl + probst

Olympiapark
„Wer in München zeitlose Architektur besichtigen möchte, sollte in den Olympiapark gehen. Dort wurde die Verbindung aus Architektur, Landschaft und Sport genial gelöst.“
www.olympiapark.de

Maximilian Hartinger, Architekt, Peter Haimerl Architektur

Herz-Jesu-Kloster
„In der Buttermelcherstraße steht eine frühe Kirche aus Stahlbeton. Sie gehört zum Herz-Jesu-Kloster von Alexander von Branca und Herbert Groethuysen. Das Licht fällt konzentriert vom Himmel und vom Klosterhof in den Raum. Man ist fast immer allein dort, mitten in der Stadt.“
www.herz-jesu-kloster.de

Thomas Gerstmeir, Architekt, gerstmeir inić architekten

Donisl
„Wer Kulinarisches mit Architektur verbinden möchte, sollte ins neue Donisl gehen. Das Restaurant hat frisch wiedereröffnet und ist einfach eine Augenweide.“
www.donisl.com

Pfälzer Weinstube in der Residenz
„Richtig satt wird man in der ­Pfälzer Weinstube in der ­Residenz. Dort bekommt der hungrige Messebesucher neben dem pfälzischen Wein auch ­Pfälzer Saumagen.“
www.pfaelzerweinstube.de

Passend zum Thema





Kommentare

Wir freuen uns über Ihre Beiträge und bitten Sie, die Regeln dieses Forums einzuhalten:

  • Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und Ihre e-Mail-Adresse. Anonyme Statements werden nicht veröffentlicht. Ihre e-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht mit veröffentlicht und nur im Falle von Rückfragen durch die Redaktion genutzt.
  • Schreiben Sie zur Sache.
  • Teilen Sie etwas Neues mit.
  • Nennen Sie Argumente.
  • Bitte keine Beleidigungen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zurückzuweisen.
Texte können erst nach Freischaltung durch die Redaktion erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*